© Skiclub Flühli

Nordisch

ZSSV Meisterschaften

Am Samstag 6. Januar 2018 fand im Langis die ZSSV Meisterschaft statt. Die Nordischen vom SC Flühli konnten mehrere Erfolge feiern. Am Vormittag standen die Einzelrennen in der klassischen Technik mit Massenstarts auf dem Programm. Schon bei diesen Rennen gab es viele Podestplätze zu feiern. So lief Julian Emmenegger in Kategorie U14 auf den 3. Platz, Michael Limacher U18 auf den 2. Platz, Carmen Emmenegger bei den Damen wurde 2., Susanne Schmid Damen Masters 4 wurde 3., Ursula Felder gewann bei den Damen Masters 5. und Dave Schnider gewann die Kategorie Herren Masters 1. Carmen holte in der ZSSV Meisterschaftswertung in der gesamten Damen Kategorie die Bronce Medaille. Chrigu hat seine Kategorie Masters 3 gewonnen und holte in der ZSSV Meisterschaftswertung in der gesamten Herren Kategorie die Silbermedaille!   Am Nachmittag standen noch die Staffelwettkämpfe auf dem Programm. Wir hatten in der Kategorie Knaben U16 zwei Staffeln am Start. Ein grandioses Rennen liefen die drei Jungs Tobias Limacher, Rico Felder und Cyrill Emmenegger. Sie kamen auf den 2. Platz und holten die Silber Medaille. Die zweite U16 Staffel mit Flavio Bucher, Julian Emmenegger und Severin Tanner liefen auch ein überaus hervorragendes Rennen, in dem sie auf den 6. Platz kamen von gesamthaft 22 Staffeln. Bravo Jungs. Auch die Damen Staffel mit Susanne Schmid, Carmen Emmenegger und Ursula Felder kamen zu Medaillenehren. Sie liefen auf den erfreulichen 2. Platz. Bei den Herren Staffel waren wir mit zwei Staffeln am Start. Dort hatten wir den Meistertitel vom Vorjahr zu verteidigen. Mit der Zusammensetzung von Kenneth Schöpfer, Lukas Bieri und Christoph Schnider gelang diese Titelverteidigung mit 30 Sekunden Vorsprung auf den Skiclub Unterschächen. Damit ging die Goldmedaille wieder nach Flühli. Auch die zweite Herren Staffel lief ein super Rennen. Dort liefen Dave Schnider, Patrick Schnider und Michael Limacher auf den guten 7. Platz von Total 20 Staffeln.   Somit kamen wir mit Total 5 ZSSV Meisterschaftsmedaillen ins Waldemmenental zurück.   En schönä Gruess Chrigu